"Kinder mit chronischen Erkrankungen in KITA und Schule - Weiter gedacht!"

2. Kongress am 10. März 2015 in der Fachhochschule Kiel

Auf Grund der großen Nachfrage zum Thema Versorgung und Inklusion von chronisch kranken Kindern und Jugendlichen im KITA- und Schulalltag findet der 2. Kongress am Dienstag, den 10. März 2015 in den Räumlichkeiten der Fachhochschule Kiel statt.


Neben informativen Vorträgen von Heike Hölling, vom Robert-Koch-Institut zum Thema Entwicklungen der Kinder- und Jugendgesundheit in Deutschland sowie Andreas Kocks zu alternativen Versorgungsmodellen in Schule und KITA werden am Nachmittag wieder eine Vielzahl Workshops zu Themen wie Diabetes, Asthma und Neurodermitis, dem Stellenwert der Reha bei chronischen Erkrankungen, Sicht der Kostenträger auf die Möglichkeiten der Versorgung chronsich kranker Kinder und Jugendlicher und vielem mehr angeboten.

 

Wir freuen uns auch sehr, dass wir neben dem Deutschen Kinderschutzbund Landesverband Schleswig-Holstein e.V. auch wieder das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein als Kooperationspartner gewinnen konnten.

 

Das vollständige Programm mit Hinweisen zur Anmeldung finden Sie hier.


Die Unterlagen zum Kongress finden Sie in der Kategorie Besucherservice.

 

 


"Wir gehören dazu - Kinder mit chronischen Erkrankungen"

1. Kongress am 30.10.2013 in der Fachhochschule Kiel

Die Mehrzahl der Kinder und Jugendlichen verfügt nach der KIGGS-Studie des Robert Koch Instituts heute über bessere Entwicklungschancen denn je. Mit der Inklusion soll diese Entwicklung befördert werden. Dahinter steht das Konzept, für alle Menschen gleiche Entwicklungs- und Teilhabechancen zu ermöglichen. Gleichzeitig ist bei Kindern und Jugendlichen die Gruppe mit komplexen psychosozialen und gesundheitlichen Problemen  - Stichwort "neue Morbidität" - stark angewachsen.

Chronische Gesundheitsstörungen bedeuten besondere Anforderungen an Kinder, Jugendliche und Familien. Es besteht ein erheblicher Kooperationsbedarf an der Schnittstelle des Gesundheitswesens und der Eingliederungshilfe mit der Jugendhilfe, dem KITA Bereich und der Schule. Für Kinder mit chronischen Erkrankungen zeigen sich in  KITAs und Schulen Barrieren, die sich durch Ganztagsbetreuung und -bildung noch verstärkt haben.

Der Kongress will aufzeigen, wo Einschrängungen der Gesundheits- und Teilhabechancen dieser Kinder bestehen udn wie man sie überwinden kann.

 

Wie müssen KITA und Schule aufgestellt sein, um allen Kindern gleichbereichtigte Teilhabe zu ermöglichen?

Was muss getan werden, um die Fachkräfte in dieser Situation zu unterstützen?

 

Wir freuen uns, dass Gesundheitsministerin Kristin Alheit und Bildungsministerin Wara Wende ihre Teilnahme zugesagt haben.

Der Kongress soll einen Beitrag zur fachlichen Analyse, aber auch zu neuen Perspektiven liefern und richtet sich an Erzieherinnen, Erzieher, Lehrerinnen und Lehrer, Elternvertreter sowie Mitarbeiter in der Kinder-, Jugend- und Eingliederungshilfe.

 

Wir freuen uns auf Sie und Ihre Teilnahme am 30.10.2013 in der Fachhochschule Kiel.

 

Das Programm finden Sie hier.

 

Weitere Informationen und Materialien zu den Vorträgen und Workshops finden Sie im Menü unter Besucherservice.